Ni Fan

Ni Fan wuchs als Kind einer musikalischen Familie in Peking/China auf. Ihren ersten Klavierunterricht erhielt sie im Alter von vier Jahren, ab dem zehnten Lebensjahr nahm sie zusätzlich Schlagzeugunterricht.
Von 2001 –  2007 war sie Jungstudentin im Fach Schlagzeug am 'Central Conservatory of Music' in Peking. Daran schloss sich ein Bachelor-Studium bei Prof. Li Biao an, welches sie vorzeitig mit Auszeichnung beendete.

2010 setzte Ni Fan ihre Ausbildung an der Hochschule für Musik 'Hanns Eisler' in Berlin fort, beendete ihren Masterabschluss sowie das Konzertexamen ebenfalls mit Auszeichnung und unterrichtet seitdem selbst an der Musikhochschule in Berlin.

Ni Fan ist Preisträgerin des Wettbewerbs 'Jeju International Brass and Percussion Competition' in Korea sowie des 'Hanns-Eisler Wettbewerb für zeitgenössischer Musik'.
Ihre Leistungen wurden u.a. mehrfach mit dem Staatsstipendium Chinas, dem Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes, dem Start-up! Musikpreis der Musikhochschule Berlin, Stipendien der Elsa-Neumann Stiftung und des Vereins Yehudi Menuhin 'Live Music Now' Berlin sowie dem Prix-Montblanc der Kulturstiftung Montblanc honoriert.

Sie ist regelmäßig in Deutschland und Asien als Solistin zu hören, u.a. mit renommierten Orchestern und Ensembles wie den Hamburger Symphonikern, den Nürnberger Symphonikern und dem Konzerthausorchester Berlin. 

Biographie PDF
Foto in hoher Auflösung